Säuglinge

Die glutenhaltige Ernährung setzt bei Säuglingen in der Regel zwischen dem 6. und 8. Lebensmonat durch das Zufüttern von z.B. Grießbrei, Nudeln, Keksen usw. ein. Bis die ersten Symptome auftreten, vergehen dann meistens noch weitere 4-6 Monate, so dass bei vielen Kindern die Zöliakie erst zwischen dem 1. und 2. Lebensjahr diagnostiziert wird.

Die Symptome einer typischen Zöliakie bei Säuglingen und Kleinkindern

  • tritt in der Regel im 1. oder 2. Lebensjahr auf
  • Durchfall, dauerhaft oder periodisch
  • Produktion massiger, übel riechender Gärungsstühle von hohem Fettgehalt
  • ein geblähter bzw. aufgetriebener Bauch mit "plätscherndem Darminhalt"
  • sehr dünne Arme und Beine (Biafrakind)
  • Wachstumsstillstand bzw. -rückstand
  • Gewichtsstillstand bzw. -abnahme
  • Entwicklungsverzögerungen /-stillstand
  • Blässe
  • Appetitlosigkeit, Übelkeit und/oder Erbrechen
  • Bauchschmerzen und/oder Blähungen

  • Wesensveränderungen: Weinerlichkeit, Müdigkeit, Lustlosigkeit, Apathie
    Die o.g. Symptome müssen bei einem Säugling oder Kleinkind nicht immer alle gleichzeitig auftreten, es kann auch zur Ausprägung nur eines Symptoms kommen.

    © 2005-2007 www.zoelikids.de Leerzeichen Impressum | Sitemap
    Firefox